Fördern Sie die Selbstständigkeit Ihrer Schüler?

30.01.2017

Selbstständiges Lernen zu fördern ist ein wichtiges Ziel in unseren Klassenzimmern. Damit es Ihren Schülern gelingt, den eigenen Lernprozess zu organisieren und das eigene Lernen zu überwachen, gilt es für Sie, eine ganze Reihe von Weichen in Ihrem Unterricht richtig zu stellen. Finden Sie heraus, wo Sie bereits die Selbstständigkeit Ihrer Schüler fördern und wo Sie dies künftig noch mehr tun können.

 

Inklusion in der Schule

 

Besonders in einer inklusiven Klasse, in der Sie vermutlich auf individuelle Förderung setzen, ist Selbstständigkeit Ihrer Schüler das A und O. Nur so ist es möglich, dass jedes Kind an einer anderen Aufgabe im eigenen Tempo arbeitet. Überprüfen Sie anhand des hier aufgeführten Selbsttests, wie sehr Sie bereits die Selbstständigkeit Ihrer Schüler fördern und wo es noch etwas zu verbessern gibt:

 

Fördern Sie die Selbstständigkeit Ihrer Schüler? 

  • Führen Sie regelmäßig Lernstanddiagnosen durch?
  • Erstellen Sie aus den Ergebnissen differenzierte (oder im Optimalfall individuelle)
  • Förder-, Wochen- oder Arbeitspläne für das eigenverantwortliche Lernen?
  • Passen Sie Arbeitsanweisungen an das Verständnis der Schüler an, sodass jeder ohne Hilfe verstehen kann, was zu tun ist?
  • Leisten Sie Ihren Schülern Hilfe zur Selbsthilfe in Abhängigkeit vom Lernniveau?
  • Schulen Sie Kompetenzen zum eigenverantwortlichen Lernen Ihrer Schüler?
  • Haben Ihre Schüler gelernt, Arbeitsanweisungen genau zu lesen und Schritt für Schritt umzusetzen?
  • Üben Sie mit Ihren Schülern die Verwendung des Wörterbuchs, Lexikons oder von Kindersuchmaschinen?
  • Nutzen Sie mit Ihren Schülern regelmäßig Methoden zur Visualisierung und zur Strukturierung von Gedanken (wie z. B. Mind-Map, Cluster, Zeichnungen als Schaubilder)?
  • Gibt es Helfersysteme in Ihrer Klasse, bei denen sich die Kinder untereinanderunterstützen?
  • Fördern Sie die Konzentration Ihrer Schüler? 
  • Sorgen Sie für die Einhaltung der Klassenregeln?
  • Ergreifen Sie bei Unterrichtsstörungen Konsequenzen, um das Lernen der anderen Schüler zu schützen?
  • Helfen Sie konzentrationsschwachen Schülern, ruhige Arbeitsplätze zu finden?
  • Beraten Sie Ihre Schüler, welcher Lernpartner für sie geeignet ist?
  • Legen Sie, wenn nötig, für Kinder den Lernpartner fest, wenn sie es noch nicht eigenverantwortlich entscheiden können? Helfen Sie dem Kind so zu erkennen, welcher Lernpartner geeignet ist?

 

Auflösung: Zählen Sie die Anzahl der abgehakten Punkte: Wie viele haben Sie zum aktuellen Zeitpunkt erreicht?

 

12–9 erfüllte Punkte:
Als Lehrkraft einer inklusiven Klasse legen Sie großen Wert auf selbstständiges Lernen. Sie haben bereits eine ganze Reihe von Maßnahmen ergriffen, die die Eigenständigkeit Ihrer Schüler fördern. Bleiben Sie weiter am Ball. Finden Sie heraus, welche Schüler am meisten nach Ihrer Unterstützung fragen, und überlegen Sie, wie Sie diese noch mehr dazu befähigen können, sich selbst zu helfen (z. B. durch einen starken Lernpartner).

 

8–4 erfüllte Punkte:
Sie haben bereits eine ganze Reihe von Weichen in Ihrem Klassenzimmer auf selbstständiges Lernen gestellt. Prüfen Sie, in welchem der 3 Abschnitte Sie die meisten Fragen mit „Nein“ beantwortet haben. Nehmen Sie sich einen der Aspekte heraus, und überlegen Sie, wie Sie diesen in den kommenden Wochen in Ihrer Klasse umsetzen könnten. Beraten Sie sich dazu ggf. im Teachingteam.

 

3–0 erfüllte Punkte:
Nehmen Sie die Aspekte unter die Lupe, die Sie bei diesem Test nicht bejahen konnten. Greifen Sie sich einen Punkt heraus, um diesen im nächsten Vierteljahr zu realisieren. Bahnen Sie am besten zunächst die ruhige Arbeitsatmosphäre an. Haben Sie hier erste Erfolge zu verzeichnen, machen Sie sich an die Vermittlung von Kompetenzen, die für selbstständiges Lernen notwendig sind. Versuchen Sie so, nach und nach Schritte zu eigenverantwortlichem Lernen anzubahnen.

 

Fazit: Legen Sie viel Wert auf die Förderung der Selbstständigkeit Ihrer Schüler. Für Ihre leistungsstarken wie auch leistungsschwachen Kinder ist es wichtig zu lernen, so gut wie möglich selbstständig zu arbeiten.


Das sagen Ihre Kollegen:


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Underachiever: Wenn ein Kind weit unter seinen Möglichkeiten bleibt

24. Juli 2019

Immer noch ist das Underachievement ein Problem, das für Lehrer nicht leicht zu erkennen ist. Sie sollten hellhörig werden, wenn Ihnen Folgendes auffällt: Einer Ihrer Schüler scheint intelligent zu sein, brilliert manches Mal... So erkennen Sie Underachiever

Forscher AG – So fördern Sie Ihre Schüler

11. Juli 2016

Der Vater einer künftigen Schülerin ruft bei Ihnen an und möchte Auskunft über die Unterrichtszeiten und die Nachmittagsbetreuung. Ganz am Ende des Gesprächs stellt er die Frage, wie die Schule das... Diese Punkte helfen Ihnen bei der Planung der

Warum Sie ein hochbegabtes Kind fördern sollten

27. Februar 2019

Lilli gehört ohnehin zu den stärksten Schülern der Klasse. Sie ist sprachgewandt, kreativ und meistert alle schulischen Anforderungen mit Bravour. Besonders in einer inklusiven Klasse stehen hochbegabte Schüler oft nicht im... Warum Sie auch hochbegabte Kinder fördern sollen

Nein, Danke




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2019, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft