Zusammenarbeit (29)

Erziehungspartnerschaft mit Eltern – So starten Sie in Ihr Schulkonzept

02.07.2020

Jede Schule ist anders. Während im Einzugsgebiet einer Schule vorwiegend Eltern aus bildungsfernen Familien wohnen, leben im Umfeld einer anderen Schule vorwiegend Mittelschichteltern in einer dritten viele Familien mit Migrationshintergrund und in einer vierten eine bunte Mischung. So muss ein Schulkonzept „Erziehungs- und Bil­dungspartnerschaft Elternhaus – Schule“ auf die Gegebenheiten der jeweiligen Schule zugeschnitten sein. Analysieren Sie diese schulspezifischen Faktoren für eine gelungene Erziehungspartnerschaft mit Eltern. Ermöglichen Sie darüber hi­naus Ihren Lehrern die Auseinanderset­zung mit dem Begriff „Partnerschaft“ im Zusammenhang mit den Eltern. Vermeiden Sie damit, dass lediglich eine Umbenennung dessen erfolgt, was bereits besteht. So setzen Sie die Erziehungspartnerschaft an Ihrer Schule um

Verdacht auf Vernachlässigung – schützen Sie das Kind

11.06.2020

Im Jahr 2014 haben Jugendämter bundesweit 107.000 Fälle möglicher Kindeswohlgefährdung überprüft. Ein häu­figer Anlass ist der Verdacht auf Vernachlässigung. Oftmals kommen die Hinweise von Lehrern, denn sie erleben recht deutlich, ob ein Kind verantwortungsvoll umsorgt oder aber mangelhaft versorgt wird. Insbesondere wenn Ihre Schule in ei­nem Einzugsgebiet liegt, in dem viele benachteiligte Familien wohnen, the­matisieren Sie die Erkennungsmerkma­le von Vernachlässigung und das Vor­gehen zum Schutz des Kindes in einer pädagogischen Konferenz. Stehen Sie darüber hinaus für eine Lehrkraft, die einen Verdachtsfall in ihrer Klasse hat, als wichtigster Ansprechpartner und für Entscheidungen zur Verfügung. So reagieren Sie bei einer Vernachlässigung richtig

4 Elterntipps vor der Einschulung: Rechts-, Links- oder Beidhänder?

04.06.2020

Bei manchen Kindern ist im Einschulungsalter noch nicht klar, ob sie Rechts-, Links- oder Beidhänder sind. Sie greifen mit der linken Hand zum Löffel, schreiben mit der rechten Hand, malen und schneiden mit der linken, werfen den Ball mit der rechten Hand und öffnen die Tür mit der linken. Damit machen sie es dem Lehrer und den Eltern besonders schwer zu ent­scheiden, welche beim Schuleinritt die Schreibhand werden soll. Dies ist von großer Bedeutung, wie dies von den vielfältigen Störungen umgeschulter Linkshänder bekannt ist. Hier finden Sie 4 Tricks, die Ihnen garantiert helfen

Nicht mit auf Klassenfahrt? – So unterstützen Sie Eltern und Kind

09.04.2020

Auch an Ihrer Schule gibt es sicher Eltern, die nicht zu den amtlich definierten Geringverdienern gehören, jedoch finanziell so gestellt sind, dass die 5 € für den Bus beim Klassenausflug oder erst recht die 40 € für den Schullandheimaufenthalt eine wirkliche Belastung darstellen. Die Eltern lassen häufig das Kind nicht ... Mehr erfahren

LRS von Schülern – so klappt der Nachteilsausgleich

29.05.2019

Individuelle Förderung steht in jedem Schulgesetz. Bestehende Handicaps bei Schülern sollen durch individuelle Förderung ausgeglichen werden. Mit dem Instrument des Nachteilsausgleichs können Sie den betroffenen Schülern helfen. LRS: Was beim Nachteilsausgleich unbedingt zu beachten ist

Osterferien – ein vorgezogener Ferienstart kann für Eltern teuer werden

28.03.2019

Mehrere hundert Euro an Urlaubskosten lassen sich sparen, wenn Eltern mit ihren Kindern zur Ferienzeit einige Tage früher starten. Eine Umfrage der Deutschen Presseagentur (dpa) im Sommer 2017 hat ergeben, dass die Schulbehörden wegen vorgezogener oder verlängerter Ferien rund 1.200 Bußgeldbescheide erlassen haben. Diese Strafen drohen bei Ferienverlängerung

Klassenfahrt – so stellen Sie die Bezahlung sicher

17.05.2018

Wer von Ihnen kennt sie nicht, die leidige Diskussion um Kosten und Bezahlung von Klassenfahrten. Manche Eltern wollen ihre Kinder aus Kostengründen gar nicht mitfahren lassen. Schließlich gibt es auch noch diejenigen, die ihre Kinder zwar anmelden und eine Anzahlung leisten, dann aber mit dem Rest säumig bleiben. So stellen Sie die Bezahlung der Klassenfahrt sicher

Dauerbrenner „Hausaufgaben“: So gelingt Ihr Elternabend

21.03.2018

Klagen auch Ihre Lehrer über die nachlassende Hausaufgabenmoral, je weiter das Schuljahr voranschreitet? Nehmen Sie es zum Anlass, einen Elternabend zum Thema Hausaufgaben zu veranstalten. Denn Hausaufgaben sind auch in vielen Elternhäusern ein Dauerbrenner. Organisieren Sie einen Elternabend zum Thema Hausaufgaben

Eine Projektwoche – reich durch Elternangebote

09.11.2017

„So viele tolle Projekte hätten wir ohne die Eltern nie geschafft“, hören Sie von Ihren Kollegen, wenn Sie eine Projektwoche gestalten, in der die Eltern nicht nur für den Kuchenverkauf zuständig sind, sondern auch Workshops anbieten. Wählen Sie dazu ein Thema, das ein möglichst breites Erfahrungsspektrum von Lehrern und Eltern zulässt, z. B. „Kind sein in aller Welt“. Haben Sie an Ihrer Schule auch Kinder mit Migrationshintergrund, können diese Eltern sogar besonders Authentisches aus ihrem Heimatland beitragen. So organisieren Sie mit Hilfe der Eltern eine tolle Projektwoche

„Shitstorm“ bei Facebook – so können Sie sich wehren

28.09.2017

Kein Medium ist heutzutage schneller als das Internet. So verbreiten sich leider auch in Windeseile ärgerliche Postings und Stellungnahmen von Eltern über Ihre Schule. Was Sie bei einem Shitstorm auf Facebook tun können, erfahren Sie in unserem neusten Beitrag. So handeln Sie richtig bei einem Shitstorm in sozialen Netzwerken




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2019, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft