Schulorganisation

Alles unter einem Hut – effektive Schulorganisation

Beanstandungen der Notenvergabe, Kritik an der Unterrichtsqualität, gezielter Förderunterricht – nur einige Elemente der Schulorganisation, mit denen Sie sich auseinander setzen müssen. Und zwar jedes Halbjahr erneut: So besprechen Sie beispielsweise auf der Zeugniskonferenz Noten und Versetzungen im Kollegium, nach der Zeugnisausgabe diskutieren Sie beides erneut – diesmal mit den Eltern. Das muss nicht sein!Um Ihnen die Schulorganisation spürbar zu erleichtern, unterstützt Sie der Bereich „Schulorganisation“ mit cleveren Anleitungen und Werkzeugen zum Thema. Lesen Sie etwa im Abschnitt „Förderung“, welche Vorteile eine frühe Sprachstandsdiagnostik bietet. Oder nutzen Sie die Rubrik „Konflikte“, um Schülermobbing frühzeitig zu erkennen und erfolgreich einzugreifen. Sie möchten Ihr Kollegium wirkungsvoll unterstützen? Die nötigen Instrumente dazu finden Sie unter „Notengebung & Zeugnisse“ sowie im Bereich „Unterrichtsentwicklung“: Anweisungen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu Aspekten wie mehr Transparenz bei der Notengebung, der richtigen Formulierung von Berichtszeugnissen oder der Steigerung der Unterrichtsentwicklung stehen für Ihren Praxiseinsatz bereit. Eben Tools und Informationen, mit denen Sie die Schulorganisation deutlich verschlanken.

Förderung

Eltern richtig beraten: „Soll mein Kind in den Ferien lernen?“

21.08.2019

Generell gilt: Zunächst sind Ausspannen und Abschalten von der Schule nicht nur erlaubt, sondern sogar Pflicht. Gerade Kinder und Jugendliche, die mit dem Lernen nicht gut zurechtkommen, brauchen eine intensive Erho­lungsphase, damit sie sich nach einiger Zeit wieder für den Schulstoff öffnen können. Da jedes Kind anders ist, suchen Sie zusammen mit Eltern und Kind nach individuellen Lösungen, wenn Sie das Üben in den Ferien als not­wendig erachten oder wenn Eltern mit dieser Frage auf Sie zukommen. Diese Punkt helfen Ihnen bei der Beratung von Eltern

Underachiever: Wenn ein Kind weit unter seinen Möglichkeiten bleibt

24.07.2019

Immer noch ist das Underachievement ein Problem, das für Lehrer nicht leicht zu erkennen ist. Sie sollten hellhörig werden, wenn Ihnen Folgendes auffällt: Einer Ihrer Schüler scheint intelligent zu sein, brilliert manches Mal mit tollen Antworten, er schreibt aber kaum bessere Tests als die anderen Kinder. Prüfen Sie in diesem Fall, ob er schlechtere Leistungen erbringt, als er eigentlich könnte. So erkennen Sie Underachiever

Konflikte

Haben Sie keine Angst vor Dienstaufsichtsbeschwerden!

13.02.2019

Immer häufiger sehen sich Schulleiter, aber auch einzelne Lehrkräfte mit Dienstaufsichtsbeschwerden konfrontiert. Notengebung, Mobbingverdacht oder vermeintlich schlechter Unterricht führen zu Beschwerden. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft Ihnen beim sicheren Umgang mit Dienstaufsichtsbeschwerden. Wie Sie auf Dienstaufsichtsbeschwerden richtig reagieren

Null Bock auf Schule: 5 Strategien gegen Schulabwesenheit

26.12.2018

So gehen Sie konsequent gegen Schulschwänzer vor: Wir haben 5 Strategien zusammengestellt, die zeigen, dass Sie Schulabwesenheit nicht akzeptieren. Diese 5 Strategien gegen Schulabwesenheit vollbringen Wunder



Notengebung & Zeugnisse

So geben Sie mit einer Verbalbeurteilung ein ausführliches Feedback

07.03.2019

Herkömmliche Zeugnisse, also Ziffernzeugnisse mit Halbjahres- oder Jahresnoten, werden oft dafür kritisiert, dass sie wenig Information erhalten. Sie geben dem Kind und den Eltern wenig Auskunft über die tatsächlichen Leistungen und die Lernentwicklung. Ebenso fehlen Aussagen zum Sozialverhalten, der Teamfähigkeit und der Selbstständigkeit. Diesen Zeugnissen fehlt der wirkliche Feedback-Charakter, denn Noten allein sind keine qualitative Rückmeldung. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie ein Zeugnis in Form einer Verbalbeurteilung verfassen und so Ihren Schülern und den Eltern aufschlussreiche Rückmeldung geben. So nutzen Sie die Vorteile von Verbalzeugnissen

Welche Auswirkungen Fehlstunden auf Zeugnisnoten haben können

17.12.2018

In der Schule fehlen die meisten Schüler wegen Krankheit. In weiterführenden Schulen legen Schulschwänzer keine Entschuldigungen vor oder fälschen sie, ohne dass Eltern etwas davon wissen. Längere Fehlzeiten gibt es auch bei ernsthaften Erkrankungen. Als Schule müssen Sie dann anhand nur weniger Präsenztage über die Leistung entscheiden. So können sich Fehlstunden auf Zeugnisnoten auswirken.

Unterrichtsentwicklung

Schulverweigerung – mit Prävention frühzeitig starten

14.08.2019

Brandenburg startet ein neues Programm zur Vermeidung von Schulverweigerung: „Projekte Schule/Jugendhilfe 2020“ bezieht Schüler aus den 7., 8. und 9. Jahrgangsstufen ein. Finanziert wird das Programm aus Mitteln des ESF (Europäischer Sozialfonds) und des Landes. Dazu erhalten die Schüler, die den Schulbesuch verweigern, für einen Zeitraum von maximal 6 Monaten ein besonderes Lernangebot in einer Lerngruppe von maximal 12 Schülern. Es liegt in Verantwortung der Schule und wird durch sozialpädagogische Angebote eines freien Trägers der Jugendhilfe ergänzt. Das ist das Ziel ... Mit 5 Schritten zu einem passenden Schulkonzept

Organisieren Sie eine Lernwerkstatt für Ihre inklusive Klasse

17.07.2019

Lernerfolge verzeichnen können Ihre Schüler am besten, wenn Sie ihren unterschiedlichen Lernbedürfnissen gerecht werden. Eine Möglichkeit, mit der Ihnen dies gelingt, ist die Lernwerkstatt. Machen Sie sich die Vorteile bewusst, die Ihre Schüler bei dieser Methode erleben, und planen Sie selbst eine Lernwerkstatt für Ihre Klasse. So organisieren Sie eine Lernwerkstatt für Ihre inklusive Klasse

Nein, Danke

Gratis Poster "Mitarbeiter fördern zahlt sich aus"

Als Dankeschön für Ihre Anmeldung zu unserem kostenlosen Newsletter als Sofort-Download!

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2019, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft