Schaffen Sie Abhilfe bei Lärmbelastungen

01.07.2013

Lärm macht krank. Ihr Team ist einer dauernden Geräuschbelastung ausgesetzt. Je nach Typ wird Lärm subjektiv empfunden. Wie können Sie als Schulleiter zur Lärmreduzierung beitragen? Überprüfen Sie Ihre Schule in folgenden 3 Bereichen:

Störungen lassen Sich trotz aller Mühe manchmal einfach nicht vermeiden.In diesem Fall versuchen Sie diese von ihrer positiven Seite zu betrachten und lesen Sie dazu:
„So nutzen Sie Störungen konstruktiv im Unterricht“

Wie können Sie als Schulleiter zur Lärmreduzierung beitragen? Überprüfen Sie Ihre Schule in folgenden 3 Bereichen:

Bereiche
vorhanden
geplant

Bauliche Maßnahmen

 

 

Verkleidung der Decken mit sog. Schallabsorptionsplatten

 

 

Verkleidung der Wände mit Holzpaneelen oder Teppich

 

 

Verkleinerung von großen, offenen Räumen, die meist einen deutlichen Widerhall verursachen, z. B. durch Regale oder Trennwände. Kinder machen weniger Lärm, wenn sie ungestört in kleinen Einheiten spielen.

 

 

Türen mit Schließern versehen, so dass sie leiser geschlossen werden.

 

 

Anbringen von lärmdämpfenden Belägen an Stuhl- und Tischbeinen

 

 

Möbel mit Rollen versehen.

 

 

Didaktisch-pädagogische Maßnahmen

 

 

Aufstellen einer Lärm-Ampel im Klassenzimmer oder in der Aula: Lärm wird für Kinder sichtbar gemacht: Rot ist schlecht für die Ohren, und man muss leiser werden. 

 

 

Gruppenstärken überdenken und korrigieren.

 

 

Besondere Ruhe-Angebote im Unterricht wie z. B. körperliche Entspannung.

 

 

Aufteilung der Räume für laute und ruhige Aktivitäten.

 

 

Ausweisen von Ruhezonen und Ruheräumen in der Schule und auf dem Pausenhof.

 

 

Arbeitsorganisatorische Maßnahmen

 

 

Verbindliche Regelung für Pause-, Früh- und Busaufsicht für die Lehrerentlastung unter Berücksichtigung des Lehrerstundenplans: Wer schon 4 Stunden Sportunterricht gegeben hat, sollte an diesem Tag nicht noch Aufsicht führen müssen.

 

 

Klare Pausenhofordnung für Kinder, die von Mitschülern überwacht wird.

 

 


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Allergie im Unterricht? Was Sie bei Heuschnupfen & Co. beachten sollten

3. Mai 2018

Blütezeit – Pollenzeit, das trifft mittlerweile immer mehr Menschen im Frühjahr unangenehm. Allergien nehmen zu, gerade auch bei Kindern und Jugendlichen. Wenn Ihr Schulalltag dadurch beeinflusst wird, müssen Sie handeln.... So gehen Sie richtig mit den Allergien der Schüler um

So starten Sie eine Kooperation mit der örtlichen Musikschule

1. August 2013

Sie haben als Schulleiter bereits erfolgreiche Kooperationsmodelle mit Sport am Nachmittag für Ihre Schüler? Bauen Sie den musischen Bereich aus: Planen Sie eine Kooperation mit der örtlichen Musikschule. Gehen Sie in 7... Mehr erfahren

Aktiv gegen Gewalt

21. Februar 2012

Eine Rauferei auf dem Pausenhof, abfällige Bemerkungen bei einem Streit unter Schülern, Hänseleien auf dem Schulweg – ist das schon „Gewalt“? Oder zählt dies zu den unumgänglichen Reibereien, mit denen Kinder und... Mehr erfahren




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2019, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft
Hinweis: Selbstverständlich können Sie unsere kostenlosen Sonder-Reports auch ohne einen E-Mail-Newsletter anfordern. Schreiben Sie uns dafür einfach eine kurze Email. Wenn Sie den schnellsten Weg beibehalten wollen gilt wie immer unser Versprechen: Alle ausgewiesenen Sonder-Reporte sind zu 100% kostenlos und jeden Newsletter können Sie sofort am Ende des Newsletters wieder abbestellen.