Mit 3 Grundsätzen steigern Sie die Sprachkompetenz

29.08.2013

Viele Kinder kommen aus Elternhäusern, die wenig Sprachförderung bieten. Für sie muss jeder Unterricht auch eine explizite sprachliche Förderung enthalten. Die PISA-Studie wies nach: Sprachliche Probleme sind mit zunehmend schlechteren Leistungen in Mathematik und Naturwissenschaften verbunden.

Mit 3 Grundsätzen fördern Sie die Steigerung der Sprachkompetenz in jedem Fachunterricht:

  1. Den aktiven Wortschatz vergrößern und sichern;
  2. das Spektrum grammatikalischer Strukturen erweitern;
  3. Fehler als Lernanstoß nutzen.

Betrachten Sie Fehler als Bestandteil des Sprachentwicklungsprozesses.
Sie zeigen den Stand des individuellen Lernfortschritts auf.

Checkliste: So fördern Sie Sprachkompetenz

Bestärkendes Lehrerverhalten

o.k

Aktivieren Sie Ihre Schüler möglichst oft zum Sprechen.

Bieten Sie Murmelrunden oder Partnergespräche.

Fragen Sie zu allen Inhalten das Vorwissen der Schüler ab.

Lassen Sie W-Fragen formulieren (Warum? Wer? Wann? Wo?).

Bieten Sie Zielstrukturen an, z. B. „Wir können das überprüfen, indem …“.

Klären Sie den Wortschatz in Sachfächern, z. B. wenn es um die Zustandsformen

von Wasser geht: „Thermometer, Temperatur, schmelzen“.

Schaffen Sie Gelegenheiten, bei denen möglichst viele Schüler zu Wort kommen.

Unterstützen Sie das Verstehen der Begriffe durch Bilder.

Korrigieren Sie falsch ausgesprochene oder falsch verwendete Wörter.

Legen Sie im Vorfeld des Unterrichts die neuen Fachbegriffe fest.

Lassen Sie Arbeitsaufträge oder neue Wörter mehrmals wiederholen.

Fragen Sie früher gelernte Fachbegriffe ab.


Wichtiger Hinweis: Verwenden Sie die Checkliste in regelmäßigen Abständen wieder, um die Entwicklung der Sprachförderung zu überprüfen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Die Bibliothek als außerschulischer Lernort – 5 Schritte

24. Oktober 2017

Die Bibliothek hat sich längst vom Archiv zum Bildungsort verändert – Volker Ladenthin weist in seinem Buch „Kulturschulen – Schulkulturen“ (Bonn 2012) ausdrücklich darauf hin. Und richtig: Viele öffentliche... Die Bibliothek als Lernort nutzen

Disphonie: Wenn Ihrem Schüler öfter die Stimme versagt

31. Juli 2020

Leidet Ihr Schüler an Disphonie, hat er Schwierigkeiten bei der Stimmerzeugung. Seine Stimme kann rau, heiser oder auch piepsig klingen. Disphonie stellt für Sie und ihn eine besondere Herausforderung im Regelunterricht Ihrer... So gehen Sie mit Disphonie richtig um

So lassen Sie Ihre Schüler differenziert üben

5. Dezember 2013

Differenzierung und Individualisierung sind grundsätzliche Anforderungen an schülerorientierten Unterricht. Vor allem im Mathematikunterricht geht es in den Übungsphasen neben dem Festigen und Vertiefen neuer Lerninhalte und... Mehr erfahren




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2019, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft
Hinweis: Selbstverständlich können Sie unsere kostenlosen Sonder-Reports auch ohne einen E-Mail-Newsletter anfordern. Schreiben Sie uns dafür einfach eine kurze Email. Wenn Sie den schnellsten Weg beibehalten wollen gilt wie immer unser Versprechen: Alle ausgewiesenen Sonder-Reporte sind zu 100% kostenlos und jeden Newsletter können Sie sofort am Ende des Newsletters wieder abbestellen.