Mit einem Blaulichttag lernen Ihre Schüler Helfer kennen

02.04.2020

Organisieren Sie als Klassenleiter das Projekt „Blaulichttag“. Gerade durch die vielen Bilder vom vergangenen Hochwasser wurden die Schüler auf Hilfsorganisationen aufmerksam. Sie kennen die Helfer vom Sehen oder Hören: Feuerwehr, Rotes Kreuz, Polizei und Technisches Hilfswerk. Doch was steckt wirklich hinter der Arbeit? Planen Sie einen Tag oder eine Woche mit Ihren Kollegen, um die Helfer und deren Aufgaben näher kennen zu lernen.

Gehen Sie in folgenden 5 Organisationsschritten vor:

  1. Schreiben Sie die Behördenleiter über die Schulleitung an

Begründen Sie Ihre Absicht, Kindern die Arbeit der verschiedenen Organisationen näherzubringen, und bitten Sie um einen Vorschlag. Erfahrungsgemäß verfügt jede dieser Organisationen über Erfahrungen aus dem Kindergarten oder Aktivitäten mit Sportvereinen oder auf Messen. Auch beim Tag der offenen Tür haben sie ein festes Repertoire, das für Kinder interessant ist.

  1. Terminieren Sie langfristig

Suchen Sie einen Termin, der für einige Klassen geeignet ist. Sie benötigen den Schulhof und vielleicht auch den Sportplatz. Besprechen Sie die Platzansprüche auch mit dem Hausmeister.

  1. Laden Sie aus jeder Organisation einen Ansprechpartner ein

Planen Sie gemeinsam den Vormittag. Sie werden staunen, wie viel Erfahrung und Ideen bereits existieren. Bündeln Sie die Ideen, und finden Sie gemeinsam einen abwechslungsreichen und auch für die Schüler interessanten Rahmen.

  1. Erarbeiten Sie einen Ablaufplan

Teilen Sie die Kinder in Gruppen ein. Sie erhalten einen Laufzettel und Beobachtungsaufgaben. So werden z. B. beim Roten Kreuz Verbände angelegt. Die Feuerwehr zeigt den Inhalt des Feuerwehrautos. Auf dem Laufzettel sollten Fragen oder Punkte stehen.

  1. Stellen Sie die Schüler mit Vorinformationen auf den Blaulichttag ein

Auf einer Stellwand in der Aula sammeln Sie Bilder und Berichte für die Einstimmung. Wenn Sie genügend Platz haben, hängen Sie ein leeres Plakat auf und stellen die Frage: „Was interessiert dich am meisten an unserem Blaulichttag?“ Hängen Sie einige Stifte an Schnüren dazu.
Jetzt kann der Projekttag beginnen. Vergessen Sie nicht, Fotos zu machen. Es wird ein interessanter Tag werden, der den Kindern lange in Erinnerung bleibt und Verständnis für Aufgaben zum Allgemeinwohl weckt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

So lassen Sie Ihre Schüler differenziert üben

5. Dezember 2013

Differenzierung und Individualisierung sind grundsätzliche Anforderungen an schülerorientierten Unterricht. Vor allem im Mathematikunterricht geht es in den Übungsphasen neben dem Festigen und Vertiefen neuer Lerninhalte und... Mehr erfahren

Mindmaps: Wie Sie und Ihre Schüler mit einem Tool alle Gedanken strukturieren

29. Juni 2017

Sie starten in Ihrem Unterricht eine Diskussionsrunde und ernennen einen Schüler, der die wichtigsten Beiträge an der Tafel zusammenfasst. Schon beginnen die Probleme: Die Darstellung an der Tafel wird schnell unübersichtlich,... Dieses Tool hilft beim Erstellen von aussagekräftigen Mindmaps

Sitzenbleiben – Pro und Kontra

20. Februar 2020

Der Komponist Richard Wagner, der Schriftsteller Thomas Mann und der Naturwissenschaftler Albert Einstein – alle 3 haben eines gemeinsam: Sie sind in ihrer Schulkarriere einmal sitzengeblieben. Wären diese Genies heute im... Sehen Sie Pro und Kontra des Sitzenbleibens




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2019, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft