Schwere Themen leicht erklärt: So erstellen und nutzen Sie Lernvideos

21.09.2017

Ihre Schüler konsumieren jeden Tag mit Begeisterung eine Unmenge von Videos: Egal ob im Fernsehen, bei YouTube oder bei Facebook. Gerade YouTube dient dabei aber nicht nur der Unterhaltung, sondern wird häufig zur Recherche von schwierigen Unterrichtsthemen genutzt. Erstellen Sie eigene Lernvideos, nutzen Sie die Begeisterung der Schüler und fördern Sie ihre Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Unterrichtsthema.

Entstehung von Gesteinsschichten, die pq-Formel richtig anwenden oder Photosynthese verstehen: Egal vor welchem Problem Ihre Schüler stehen, YouTube steht ihnen mit Rat und Tat mit einem Tutorial zur Seite. Diese Videos sind für viele Jugendliche ein kostenloser Nachhilfelehrer, der immer verfügbar ist.

Videos bieten den Vorteil, dass sich die Schüler schwierige Stellen immer wieder anschauen können und diese durch Animationen leichter verständlich werden. Nutzen Sie die Begeisterung Ihrer Schüler für das Medium Film und produzieren Sie gemeinsam in 5 Schritten einen eigenen Lernfilm.

SCHRITT 1: Verteilen Sie die Themen

Sie können die Erstellung eines Lernvideos anstatt des üblichen Frontalunterrichts einsetzen. Machen Sie sich dafür zunächst Gedanken darüber, welche einzelnen Themenbereiche abgedeckt werden müssen. Anschließend teilen Sie die Schüler Ihrer Klasse in entsprechend viele Kleingruppen ein und grenzen im Plenum kurz die einzelnen Themenbereiche voneinander ab.

SCHRITT 2: Lassen Sie Ihre Schüler recherchieren

Um einen optimalen Lernerfolg zu gewährleisten, sollten Sie bei Ihren Schülern eine starke Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema fördern. Lassen Sie die Jugendlichen deshalb selbst die Inhalte ihres Lernfilms bestimmen und anschließend recherchieren. Während der Recherchephase können Ihre Schüler zudem bereits erste Materialien sammeln, die bei der anschließenden Video-Erstellung für ein besseres Verständnis sorgen können.

SCHRITT 3: Erstellen Sie gemeinsam ein Drehbuch

Nachdem Ihre Schüler zu Experten auf dem jeweiligen Gebiet geworden sind, sollten sie ein genaues Drehbuch erstellen. Darin skizzieren Ihre Schüler den genauen Ablauf des Lernfilms und die einzelnen Materialien, die zur Wissensvermittlung eingesetzt werden sollen. Darüber hinaus sollten sie in dieser Phase auch den erklärenden Sprechertext erstellen und im Drehbuch festhalten. Auch hier sollten Sie Ihren Schülern helfend zur Seite stehen und auf einen logischen Aufbau des Films achten.

SCHRITT 4: Lassen Sie Ihre Schüler den Film drehen

Wenn Ihre Schüler das Drehbuch finalisiert haben, können sie sich an die Umsetzung machen. Für die Erstellung eines reinen Lernvideos reicht dabei schon ein normales Smartphone oder Tablet mit einem Schnittprogramm aus.

Für Apple-Geräte steht beispielsweise die kostenlose App iMovie zur Verfügung, auf Android-Geräten können Sie die Gratisversion von Android Studio nutzen. Mit diesen Apps können Ihre Schüler zuvor aufgenommene Videos oder gespeicherte Grafiken per Drag & Drop spielend in einen Film verwandeln.

Den Sprechertext können Ihre Schüler anschließend ganz einfach an den richtigen Stellen im Video vorlesen. Durch in der App vorhandene Werkzeuge können zudem einzelne Teile von Grafiken besonders hervorgehoben werden – lassen Sie Ihre Schüler am besten etwas mit der App spielen, um sie zu entdecken.

SCHRITT 5: Führen Sie die Videos im Plenum vor

Nachdem Ihre Schüler Ihre Videos erstellt haben, können Sie sie im Klassenverband vorspielen. So weiß jeder Schüler über jedes Thema Bescheid und Sie können gemeinsam die Machart der einzelnen Filme analysieren. Laden Sie die Videos bereits vor Ihrer Unterrichtsstunde bei YouTube hoch, damit sich Ihre Schüler die Erklärfilme einige Male, und auch später zuhause, erneut anschauen können, um zu lernen.

Um alle Unklarheiten zu beseitigen, sollten Sie Ihren Schülern in einer der Folgestunden die Möglichkeit geben, inhaltliche Rückfragen zu den Videos der anderen Gruppen zu stellen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Freiarbeit als Fach mit Begabungsförderung

23. Januar 2018

Auch Ihrer Schule liegt das selbstständige Lernen Ihrer Schüler am Herzen. Sicherlich machen Sie sich deshalb Gedanken, wie Sie Ihre Schüler zusätzlich unterstützen können neben den Initiativen Ihrer Kollegen, die in ihrem... So setzen Sie Freiarbeit richtig als Fach ein

So umschiffen Sie die häufigsten Fallen in der Personalführung

21. März 2017

Ob Alltag oder Innovation: Auch wenn Sie phasenweise nicht bewusst führen, ist die Ausgestaltung Ihres Führungsverhaltens doch präsent und für Ihre Lehrer spürbar. Um die Auswirkung Ihres Verhaltens auf Ihre Lehrer zu... Diese Fallen sollten sie unbedingt zu vermeiden

Wiederholen – wirkungsvolles Unterrichtselement anstatt lästiges Übel

13. Oktober 2017

Kennen Sie die Klage Ihrer Lehrer über das siebartige Gedächtnis der Schüler? Obwohl das Bruchrechnen am Ende der 5. Klasse hervorragend „saß“, lässt es sich am Beginn der 6. Klasse nur noch fragmentarisch abrufen. Die... Wiederholen als wirkungsvolles Unterrichtselement nutzen




Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2019, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft