Auf den Punkt gebracht ‒ mit explainity komplexe Themen in Ihrem Unterricht einfach erklärt

01.11.2017

Was glauben Sie, wie viele Ihrer Schüler diese Definition auf Anhieb verstehen: „Emissionshandel ist ein marktbasiertes Steuerungsinstrument, um auf Grundlage der Zertifikatvergabe den Ausstoß an CO₂ zu reduzieren.“ Das ist ein komplizierter Satz. Aber Kompliziertes jedem einfach vermitteln ‒ das ist das Ziel der frei zugänglichen Erklärvideos von explainity, die so auch für Ihren Unterricht eine echte Bereicherung darstellen.

Als „Experten für Komplexititätsreduktion“ versteht sich das Team von explainity. Die Akademiker aus den Bereichen Kultur-, Medien- und Sozialwissenschaften haben es sich in ihrem explainity education project zur Aufgabe gemacht, schwierige Themen in kurzen YouTube-Videos so aufzubereiten, dass sie jeder Laie versteht. Ob als Unterrichtseinstieg oder Wissensüberprüfung: Auch Sie können auf das Portfolio an Erklärfilmen zurückgreifen, um Ihre Schüler einfach und schnell über ein komplexes Themas zu informieren.

Was sind die Besonderheiten der Videos?

Auf ihrem Youtube-Kanal (tinyurl.com/YTexplainity) erscheint jeden ersten Montag im Monat ein neues 2- bis 3-minütiges Video zu einem bestimmten Thema. In welche inhaltliche Richtung es geht, entscheiden dabei die User – also auch Sie und Ihre Schüler –, die ihre Wünsche und Vorschläge via Mail oder auch Facebook (facebook.com/explainity) an die Macher von explainity senden können.

Um Ihren Schülern einen anschaulichen Überblick über die wesentlichen Aspekte eines Sachverhalts zu geben, wird in den Videos auf eine audiovisuelle Vermittlung des Inhalts gesetzt. Dazu wird die „Legetricktechnik“, bei der 2 echte Hände gezeichnete Comicausschnitte der zentralen Themen-Komponenten bewegen, begleitet von einer Sprecherstimme, die die entsprechenden Erklärungen liefert.

explainity veröffentlicht die kurzen Erklärfilme als Creative Commons, Sie dürfen sie also kostenlos in Ihrem Unterricht zeigen, weiterleiten und in Präsentationen einbauen. Sie müssen allerdings explainity klar als Quelle angeben. Lassen Sie sich von den folgenden 2 Ideen inspirieren.

Möglichkeit 1: Zum Einstieg oder Abschluss

Die kurzen Clips eignen sich gut als Einstieg in eine neue Unterrichtsreihe. Ist beispielsweise im Fach Politik das Thema „Parlamentarische Demokratie“ angedacht, können Sie dazu „Demokratie einfach erklärt“ mit Ihren Schülern zu Beginn der Stunde anschauen. In nur knapp 4 Minuten vermittelt der Erklärfilm die wesentlichen Unterschiede zwischen präsidentieller, parlamentarischer und direkter Demokratie. Darauf aufbauend können sich Ihre Schüler anschließend vertiefende Informationen erarbeiten.

Möglichkeit 2: Ton aus!

Als besondere Herausforderungen können Sie das jeweilige Video auch ohne Ton vorspielen. Ihre Schüler müssen dann anhand der Comiczeichnungen dem Inhalt folgen. Im Anschluss bieten sich mehrere Aufgabenstellungen an: Sind Ihre Schüler in dem betreffenden Themengebiet schon ausreichend informiert, können sie sich einmal selbst als Sprecher versuchen und den passenden Erklärtext zum Video formulieren. Der Schwierigkeitsgrad liegt hier relativ hoch, da Ihre Schüler das behandelte Thema im Kern verstanden haben müssen.

Möchten Sie den Schwierigkeitsgrad und Aufwand nicht ganz so hoch ansetzen, gehen Sie einen Schritt zurück: Spielen Sie im Unterricht mehrere Videos ohne Ton ab und lassen Sie Ihre Schüler diskutieren, um welches Thema es sich handeln könnte. Letztlich bieten Ihnen beide Vorgehensweisen die Möglichkeit, einen Eindruck über den Wissensstand Ihrer Schüler zu erhalten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

So umschiffen Sie die häufigsten Fallen in der Personalführung

21. März 2017

Ob Alltag oder Innovation: Auch wenn Sie phasenweise nicht bewusst führen, ist die Ausgestaltung Ihres Führungsverhaltens doch präsent und für Ihre Lehrer spürbar. Um die Auswirkung Ihres Verhaltens auf Ihre Lehrer zu... Diese Fallen sollten sie unbedingt zu vermeiden

Sicherer Schulweg – wann müssen Sie für Aufsicht an der Bushaltestelle sorgen?

26. April 2018

Für Eltern jüngerer Kinder, die die Grundschule besuchen, ist das Thema „Sicherheit des Schulwegs“ ein Dauerbrenner. Vor allem dann, wenn Schulbusse überfüllt sind oder wenn Kinder sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad allein... Wann müssen Sie für eine Aufsicht an der Bushaltestelle sorgen?

In 5 Schritten ein erfolgreiches Lernentwicklungsgespräch führen

20. September 2017

„Ich bin froh, dass wir an unserer Schule das Lernentwicklungsgespräch als Ersatz für das Zwischenzeugnis eingeführt haben. Hier erfahren Kind und Eltern nicht nur, wo das Kind steht. Vielmehr reden wir miteinander darüber,... So verbessern Sie Ihre Schüler

Nein, Danke

Schulleitung intern

Der Informationsmittelpunkt für Ihren Arbeitsalltag - damit Sie wieder mehr Zeit für Ihre anspruchsvolle Leitungsaufgabe haben.

Jetzt kostenlos testen!



Verlag PROSchule

Service: +49 (0) 228-95 50 130
E-Mail: info@schulleiter.de

© 2019, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft